Seit einigen Wochen bekommen Facebook Gruppen immer mehr Relevanz im Newsfeed. Das liegt daran, dass die Reichweite von Facebook Seiten immer mehr in den Keller gehen und die Beiträge in Facebook Gruppen viel mehr Sichtbarkeit erhalten. Das liegt daran, dass du davon ausgehen kannst, dass die Mitglieder der Gruppe in aller Regel auch an dem Thema der Gruppe und an den Inhalten interessiert sind und deshalb ein höheres Engagement zu verzeichnen ist.

In diesem Artikel möchte ich dir die verschiedenen Arten von Facebook Gruppen vorstellen.

Wenn du schon eine Weile auf Facebook aktiv bist, dann wirst du sicher auch der einen oder anderen Gruppe aus deinem Interessenbereich beigetreten sein. Facebook stellt drei verschiedene Facebook Gruppen zur Verfügung. Der Gründer der Gruppe legt die Art der Gruppe fest. Es gibt offene, geschlossene und geheime Gruppen.

Die offene Gruppe

Egal, ob du in der Gruppe Mitglied bist oder nicht, du kannst sehen, wer in der Gruppe ist und was dort gepostet wird. Alle Beiträge und Diskussionen sind öffentlich. Überlege dir also gut, ob du der Gruppe beitreten möchtest bzw. ob du hier aktiv deine Meinung kundtun möchtest.

Die geschlossene Gruppe

Bei einer geschlossenen Facebook-Gruppe musst du eine Beitrittsanfrage stellen. Diese muss genehmigt werden. Erst dann kannst du die Beiträge der Gruppenmitglieder sehen, selbst posten und kommentieren.

Offene und geschlossene Gruppen sind in der Facebook Suche gelistet.

Du solltest geschlossenen Gruppen beitreten, wenn du dich mit Gleichgesinnten austauschen möchtest. Hier bekommst du je nach Gruppen-Inhalt viele interessante und spannende Impulse und Denkanstöße. Gleichzeitig kannst du dich in die Gespräche einbringen und dir selbst eine höhere Bekanntheit und Sichtbarkeit aufbauen. Im besten Fall kannst du dein Netzwerk hier erweitern und wertvolle Kontakte herstellen.

Die geheime Gruppe

Geheimen Gruppen kannst du nur beitreten, wenn du von einem Gruppenmitglied hinzugefügt wirst, denn diese Gruppen sind nicht in der Facebook-Suche auffindbar. Du kannst also nur über ein Gespräch oder eine Empfehlung davon erfahren. Geheime Gruppen eignen sich z.B. für Projektgruppen. Statt ein anderes externes Tool zu nutzen, kannst du dies über die geheime Facebook Gruppe tun, wenn alle, die am Projekt teilnehmen auch auf Facebook sind.

Die Art der Gruppe kannst du nachträglich ändern. Du kannst z.B. eine geschlossene Gruppe in eine geheime oder offene Gruppe umwandeln.

Du hast Fragen zu Facebook Gruppen.? Dann nimm gerne Kontakt mit mir auf!

Wie du die Facebook Gruppen für dich und dein Business nutzen kannst, zeige ich dir demnächst hier im Blog.

10 Social Media Tipps, die du sofort anwenden kannst

Juliane Benad Social Media - Keine Information mehr verpassen!

Melde dich für meinen Newsletter an und erhalte meine 10 Social Media Tipss gratis

Nur noch einen Schritt entfernt. Bitte schaue in dein E-Mail-Postfach und bestätige deine Anmeldung.

10 Social Media Tipps, die du sofort anwenden kannst

Gratis!
10 Social Media Tipps

Melde dich hier für meinen Newsletter an. Regelmäßig sende ich dir Social Media Marketing Tipps, die deine Online-Präsenzen in Schwung bringen.

Nur noch einen Schritt entfernt. Bitte bestätige deine Newsletter-Anmeldung. Ich habe dir gerade eine E-Mail geschickt.